HOTEL ELITE

Biel, Schweiz

Hoch über den Dächern der Stadt entstand dieses sogenannte „Roof-Top“ Restaurant als morgendliches Highlight, zum Frühstück, für die Gäste des Hotel Elite und am Abend für die Gäste des hoteleigenen Restaurants „L’entrecote“. Die komplett verglaste Front zur Terrassenseite sorgt für spektakuläre Ausblicke. In geöffnetem Zustand bieten die minimal windows® Schiebefenster der KELLER AG auch den Gästen Innen ein Draußen-Gefühl.

Herausragendes erschaffen

Schon beim Betreten des stilvollen Art-Déco Hotel im Herzen von Biel wird den Gästen schnell klar: Hier herrscht ein besonderes Ambiente. Der großzügige Eingangsbereich verspricht eine Art Luxus, der typisch für den Art-Déco ist. Und immer wieder stößt der Gast auf eben jene typischen architektonischen Elemente dieser Zeit.

Die Eigentümer haben sich jedoch nicht auf das Vorhandene beschränkt, sondern haben sich den immer stetig wachsenden Ansprüchen der Kundschaft angepasst. Der Eigentümer wollte etwas Herausragendes schaffen, ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes.

Ein Highlight über den Dächern von Biel

Es sollte ein Restaurant werden, das durch Lage, Ausblick und natürlich auch durch sein kulinarisches Angebot überzeugt. Ein Ort, an dem man sich gerne aufhält, eine Terrasse, die an lauen Sommerabenden zum Speisen und Verweilen einlädt und ein Platz, der durch die elegante Inneneinrichtung und sein besonderes Ambiente begeistert.

Wo allerdings Grundfläche teuer oder schlichtweg nicht verfügbar ist, bleibt als Ausweg nur eine Aufstockung des bestehenden Gebäudes. Aus der Not wurde eine Tugend. Was das Schweizer Architektenbüro 0815 als neues 6. Stockwerk geplant hat, ist alles andere als Durchschnitt und begeistert die Gäste täglich aufs Neue.

Symmetrisch wechselnde, flächenversetzte Glasfront

Unverkennbares Merkmal dieser Konstruktion, hoch über den Dächern der Stadt und mit Blick auf das Bieler Volkshaus „Rotonde“ im Bauhaus-Stil, ist die komplett verglaste Front mit den nahezu rahmenlosen Schiebefenstern minimal windows® des Luxemburger Herstellers KELLER AG.

6 große symmetrisch und flächenversetzt angeordnete Schiebe- und Festfelder im Wechsel sorgen für einen großzügigen Ausblick und verbinden die Szenerie innen mit außen. Die minimalistischen, vertikalen Rahmenprofile verschwinden optisch geschickt hinter den Stützsäulen des Daches. Die seitlichen Rahmenprofile sind ohnehin flächenbündig in Wand, Boden und Decke eingebaut. So hat man selbst im Winter fast das Gefühl draußen zu sitzen – nur bei wesentlich angenehmeren klimatischen Bedingungen. Das minimal windows® 4+ System mit Dreifachverglasung sorgt nicht nur für hervorragende Wärmedämmung, sondern auch für ausgezeichnete Schallschutz-Werte.

Logistische Herausforderung

Logistisch und technisch war das gesamte Projekt für alle beteiligten Partner eine Meisterleistung. Aufgrund der zentralen Lage und der 350 kg schweren Verglasungs-Elemente erfolgte die komplette Montage, mittels Kran, über die Rückseite des Hotels. Die Qualität und Zuverlässigkeit des Schweizer KELLER Partners, Karl Blaser AG, und des Produktes minimal windows® waren dem Architekturbüro 0815 schon aus vorherigen, gemeinsamen Projekten bekannt.

Das Fazit aller Bemühungen: Rundum zufriedene Gesichter und begeisterte Gäste.

 

 

Architekt 
0815 Architekten
www.0815architekten.ch

Fotograf
Stephan Offermann
www.stephanoffermann.com

KELLER Partner
Blaser Karl AG

Fertigstellung
2015


Choose your language: