DAS BRIGHTON PROJEKT VON DAVID VERNON

Brighton, Australia (AUS) 

gewinnt den AWA Design Award für die
„Beste Nutzung von Fenstern und Türen in einem Wohngebäude über 1 Million Dollar“  

Was bedeutet der Preis für KELLER?

Unser Partnerunternehmen European Window Co. hat viel Zeit und Kraft aufgewendet, um KELLER minimal windows® in seinem Marktbereich zu entwickeln - einschließlich Prüfung und jährlicher Schulung in Luxemburg. Das verdeutlicht, dass die von ihm eingesetzten Produkte in der Branche Maßstäbe setzen. Die European Window Co. ist ein engagiertes Team, und wir sind in aller Bescheidenheit sehr erfreut, dass es diesen Preis errungen hat.

Worin bestand die Designvorgabe?

Der Standort dieses Projektes ist etwas Besonderes. Da er direkt an der Meeresküste liegt, war es wichtig, das Design möglichst einfach zu halten, damit die Schönheit der Umgebung voll zur Geltung kommt.  
Da es sich um ein Seegrundstück handelte, war es auch wichtig, hohe Dämmwerte zu erreichen, damit es ohne mechanische und elektrische Heiz- und Kühlvorrichtungen im Haus im Sommer kühl und im Winter warm bleibt.

Welche Herausforderungen waren zu meistern?

Das Sanddünenprofil, die Seewinde und der häufige Kontakt mit Salzsprühnebel stellen Herausforderungen dar, die Einfluss auf das Design hatten. Da das Projekt eine beträchtliche Größe aufwies, kam dazu noch die Herausforderung der großen Fensteröffnungen. Der Standort des Gebäudes machte es besonders deshalb schwierig, unser Produkt einzubauen, weil die Fensterrahmen und Glasscheiben so groß waren. Mit einem erfahrenen Team verlief der Einbau erfolgreich, und wir waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

Welche Produkteigenschaften machen den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Projekt aus?

Die Ästhetik, das Design und die Funktionalität des schönen, thermisch getrennten KELLER minimal windows® Systems sorgen für eine hohe Energieeffizienz und dafür, dass viel Tageslicht in das Hausinnere fällt. Das zieht neue Grenzen zwischen den Lebensräumen innen und außen. Mit dem KELLER minimal windows® System machen die großartige Aussicht auf die Port Phillip Bay und den Yachthafen von Brighton die Umgebung zu einem Garten der Extraklasse.

 

Architekt
David Vernon Architect
www.vernon.com.au

Bauherr
360 Construction Group
www.360construction.com.au

Fotograf
Derek Swalwell
www.derekswalwell.com

KELLER Partner
European Window Co.
www.eurowindow.com.au

Die Australian Window Association (AWA)


Choose your language: